Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember

1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30











April 2013

1. April 2013 – Die Dänen können Museum
10. April 2013 – Zum Alstom-Werksmuseum und anderen Exoten
12. April 2013 – Objektiv-Check am Barmbeker Bahnhof
13. April 2013 – Lange Nacht der Museen
20. April 2013 – Fotosafari mit dem GDT nach Bleckede
28. April 2013 – Kohlekraftwerk trifft Windkraftwerk





Sonnabend, 20. April 2013 – Fotosafari mit dem GDT nach Bleckede

GDT 518

Nachdem eine Gruppe Fotografen bereits im April 2012 ihre eigene Fotofahrt – mit dem GHE-T1 der Harzer Schmalspurbahnen – erfolgreich auf die Beine gestellt hatte, sollte es auch 2013 wieder eine Fotofahrt geben. Eigentlich war die Fahrt mit dem Schweineschnäuzchen VT 508 der OHE vorgesehen, welcher seit 2012 von erixx vermarktet wird. Aufgrund von umfangreichen Bauplanungen bietet das Unternehmen im ersten Halbjahr 2013 jedoch keine Charterfahrten an, so dass wir auf den GDT 518 der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsfreunde Lüneburg e.V. (AVL) zurückgriffen und die Geestrandbahn von Lüneburg nach Bleckede bereisten.
11 Stunden Sonne waren angekündigt, soviel wurden es dann doch nicht – aber da aufgrund einer EBA-Verfügung seit diesem Jahr auf allen Strecken ohne Zugbeeinflussung nur noch ein Zug verkehren darf, hatten wir die Strecke eh für uns, so dass bei Bedarf auf Sonne gewartet werden konnte. Hier steht der GDT 518 im Bf Erbstorf-Ziegelei zur Abfahrt gen Bleckede bereit.

GDT 518

Die GDT wurden in den 1950er Jahren auf Basis der damaligen Leichtschnellzugwagen von MaK als Triebwagen für Nebenstrecken entwickelt – die Triebwagen verfügten über hohen Reisekomfort. Gebaut wurden letztlich lediglich elf Triebwagen für den norddeutschen Raum, die Waggonfabrik Uerdingen hatte für die Nebenbahntriebwagen mit dem Uerdinger Schienenbus das Rennen gemacht – den Herstellern MAN, Maschinenfabrik Esslingen und MaK blieb für ihre Entwicklungen nur ein kleines Stück vom Kuchen. LHB in Salzgitter mit dessen Entwicklung eines Dieseltriebwagens ging gar ganz leer aus.
Der 1955 gebaute GDT 518 verlässt hier Erbstorf auf 1975 aufgrund des Baus des Elbe-Seiten-Kanals teilweise verlegter Strecke gen Scharnebeck.


GDT 518

Nach Einstellung des OHE-Personenverkehrs 1976/77 wurden sechs an die OHE gelieferte GDT nach Italien an die Azienda Consorziale Trasporti (ACT) in Reggio-Emilia verkauft, wo die Wagen bis in die 1990er Jahre eingesetzt wurden. Seitens der AVL bestand Interesse, einen der GDT für historische Zwecke nach Deutschland zurückzuholen – die GDT waren jedoch nur als Paket kaufbar, so dass die AVL alle sechs Triebwagen kaufte und bis auf zwei Triebwagen den Rest an die Prignitzer Eisenbahn verkaufte. Den GDT 518 richtete die AVL bis 2005 wieder betriebsfähig her und setzt ihn seitdem auf den OHE-Strecken ein. Von den weiteren Triebwagen ist derzeit nur der frühere GDT 520 einsatzfähig, er fährt seit 2005 beim Deutschen Eisenbahn-Verein (DEV) als Kaffkieker und derzeit montags-freitags im Schülerverkehr zwischen Hoya und Eystrup sogar planmäßig. Hier der GDT 518 bei Boltersen am Plangenmoor.

GDT 518

Durch die Aufgabe des Personenverkehrs 1977 sind die früheren Haltepunkte der OHE in der damals üblichen Einfachheit verblieben. Im Zuge der Streckensanierung nach der Sperrung durch die Eisenbahnaufsicht 2011 wurden die Bahnsteige durchgearbeitet. In Boltersen können seitdem auch wieder Zugkreuzungen stattfinden – was leider seit diesem Jahr mangels Zugsicherung durch eine Allgemeinverfügung des EBA nicht mehr zulässig ist, da auf der Gesamtstrecke nur noch ein Zug fahren darf – eine Folge des Zugunglücks von Hordorf.

GDT 518

Durch weite Waldflächen führt die Strecke nach Bleckede, wenig Verkehr allerorten. Der GDT 518 passiert den Bü Bruchweg.

GDT 518

In früheren Zeiten wurde bösen Buben nachgesagt, dass sie ein Ohr auf die Schiene legten und so wussten ob ein zu überfallender Zug käme. Hat man dabei diesen Anblick, so hat die Methode in der Regel versagt und die Chancen auf die ewigen Jagdgründe sind hoch...

GDT 518

Die heutigen Jagdgründe zeigen sich in der Regel in Form von Hochsitzen, die auch vorzüglich für erhöhte Fotostandpunkte taugen. Zusammen mit einem alten, verknöcherten Baum ergibt sich diese Szenerie bei Neetze.

GDT 518 mit Trecker

Am Neumühler Weg traf moderner Traktor auf alten GDT. Dank einem freundlichen Bauern ergab sich diese Szenerie von wartenden Fotografen, wartendem Triebwagen und wartendem Traktor. Auf was warten? Auf Sonne! Für so manchen Zufallszaungast wird diese Szenerie wohl sehr merkwürdig gewirkt haben – aber das Ergebnis spricht für sich...

GDT 518

Auch am Neumühler Weg entstand diese Aufnahme des GDT 518.

GDT 518

In der Heidelandschaft der GDT 518, die dieses Jahr aufgrund des langen Winters noch sehr wenig entwickelte Vegetation hat – was auch seine fotografischen Vorteile hat.

GDT 518 und CITARO

Am Ziel der Fahrt angekommen – Bahnhof Bleckede. Die örtlichen Busunternehmen als Nachfolger der Bleckeder Kleinbahn nutzen das Gelände auch zur Busabstellung, hier in Form des noch recht neuen VOG-Busses 1154.

OHE 23043

Die Lok 23043 gehört in Bleckede im dortigen Ausbesserungswerk der OHE zum gewohnten Bild, die 1961 an die OHE gelieferte Lok erhielt bei ihrer HU 2011 auch die aktuellen OHE-Farben.

GDT 518

Nach einer Mittagspause und Essensversorgung durch die Mitglieder der AVL ging es wieder gen Lüneburg zurück. Am Ortsrand von Bleckede entstand dieses Foto von GDT 518 am in Bleckede entspringenden Fluss Bruchwetter, welcher in Echem in die Alte Neetze mündet.

GDT 518 und Radler

Durch die von Gräben durchzogenen Bleckeder Elbmarsch fährt der GDT 518 hier am Moorweg von zwei Radlern beobachtet gen Lüneburg.

GDT 518

Im Bleckedermoor ist der GDT 518 unterwegs.

GDT 518

Etwas weiter westlich steht dieser ansehnliche Hochsitz im Bleckedermoor, er taugt dabei nicht nur als erhöhter Fotopunkt sondern auch als Fotomotiv selbst.

GDT 518

Um die von der OHE 2009 beantragte Stilllegung der Strecke – auf der seit Dezember 2007 auch kein Güterverkehr mehr stattfindet – zu verhindern musste die AVL Schritte einleiten, die Strecke in eigene Regie zu übernehmen. Die AVL gründete am 19. Juli 2010 die Bleckeder Kleinbahn Verwaltungsges. UG, welche am 24. November 2010 die Strecke für 50 Jahre von der OHE pachtete. Nach einer Bereisung durch die Aufsichtsbehörden musste die Geestrandbahn jedoch im März 2011 gesperrt werden.
Nach Festlegung aller nötigen Arbeiten begannen in Zusammenarbeit mit der OHE und dem Jobcenter umfangreiche Sanierungsarbeiten, welche sich in unter anderem in Trockenlegung des Gleisbetts, Schwellentausch, Einbau von Spurhaltern, Freischneidung des Profils und Sanierung der Zugangsstellen zeigten. Mit den durchgeführten Maßnahmen sollen in den kommenden Jahren zunächst keine größeren Sanierungsmaßnahmen mehr erforderlich sein. Am 29. April 2012 konnte die Bleckeder Kleinbahn feierlich wiedereröffnet werden.
Im Bleckedermoor liegen noch diverse alte Holzschwellen, welche noch nicht zur Entsorgung abgefahren werden konnten. Die Kiesbettung verleiht der Strecke viel Kleinbahnflair, auch wenn die Telegrafenleitung längst abgebaut ist.

GDT 518

Das Bahnhofsgebäude von Scharnebeck wurde in früheren Jahren bereits einmal verkauft, anschließend saniert und umgebaut. Aktuell steht es nach einem angebrachten Schild erneut zum Verkauf. Wer also immer schon einmal in einem alten Bahnhof wohnen wollte, hat derzeit in Scharnebeck die Gelegenheit dazu.

GDT 518

In Erbstorf wurde der letzte der zahllosen Fotohalte durchgeführt, wo ich nochmals allen Aktiven der AVL danken möchte – es war wie eine Zeitreise in Zeiten ohne jede Hektik und Eile. Jeder Fotohalt wurde in völliger Ruhe durchgeführt, bis jeder sein gewünschtes Motiv im Kasten hatte. So konnte man selbst bei den Fotohalten entspannt plauschen – gut "damals" hat man nicht an jedem Punkt der Strecke Fotohalte gemacht, aber die Gemütlichkeit der Bimmelbahn könnte nicht viel anders gewesen sein...

GDT 518 im Bf Lüneburg

Dann endete die Zeitreise, die Realität der modernen Zeit hatte uns wieder – der GDT 518 nochmal inmitten moderner Eisenbahninfrastruktur im Bahnhof Lüneburg bei der Aussetzfahrt nach Lüneburg-Süd.

Fotos in Google Earth © 2013 Jan Borchers, www.bahnfotokiste.de Nach oben