Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember

1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31












7. Januar – Molli wieder am Draht
8. Januar – Nah am Wasser
20. Januar – Große Runde zum Abschied
26. Januar – Zeitreise nach Beimoor







Sonntag, 7. Januar 2018 – Molli wieder am Draht

99 2331

Lange hatte man auf echte Sonnentage warten müssen, stabile Schönwetterperioden gab es lange nicht. Für die zweite Januarwoche hatten sich zumindest zwei Sonnentage angekündigt, auch wenn am Vortag die tatsächliche Witterung dies nicht vermuten ließ. Beim morgendlichen Blick auf die Wetterkarte lagen noch Wolkenschichten über dem Norden, aber die sollten bis zum Vormittag abziehen.
Bei Ankunft in Kühlungsborn zum ersten Zug des Tages waren die Wolken doch nicht so schnell wie in der Prognose angegeben und hüllten die Sonne noch in Schleier. Bei der ersten Rückleistung war die Sonne frei und die 99 2331 kam vor Heiligendamm im besten Sonnenschein gefahren.


99 2331

Im Laufe des Jahres 2017 wurden zwischen Bad Doberan und Heiligendamm Teile der 2011 abgerissenen Telegrafenleitungen wieder errichtet. Der Abriss hatte 2011 für große Aufruhr gesorgt, da der Molli mit der Anlage warb und diese vom Förderverein beim Molli auch gewartet wurde. Die neue Anlage dient allerdings nur noch Schauzwecken, da sie keinerlei Funktionseinrichtungen mehr besitzt. Mit Hilfe von EU-Fördermitteln aus dem gleichen Topf wie 2017 sollen 2018 auch zwischen Heiligendamm und Kühlungsborn wieder Telegrafenmaste aufgestellt werden.
Die "kleine" 99 2331 kam heute zum Einsatz – ihr Einsatz beschränkt sich in der Regel auf die Wintermonate da sie nicht wie ihre "großen" Schwestern 99 2321-24 50 km/h fahren darf, sondern nur 35 km/h erreicht. Nachdem zum Weihnachtsverkehr noch zwei große Maschinen unter Dampf standen, hatte ich die zweite Lok des Weihnachtsverkehrs erwartet – umso besser die trotz der 2008/09 gebauten Neubaulok 99 2324 weiterhin betriebsfähige 99 2331 im Einsatz zu erleben. Unter Volldampf passiert die Lok hinter Heiligendamm den Fotografen.

99 2331

Die Ortsdurchfahrt Kühlungsborn Mitte wurde 2011 saniert und mit einer Bü-Anlage ohne Schranken technisch gesichert. 99 2331 hat im Hp Kühlungsborn Mitte einen Halt eingelegt und nimmt wieder Fahrt auf.

99 2331

Beim Molli bleibt natürlich trotz Dampfbetrieb die Zeit nicht stehen. Der Fahrzeugpark wurde zwar nur behutsam modernisiert, doch bei der Infrastruktur und dem Umfeld bleibt die Zeit nicht stehen. Viele Neubauten sind entlang der Strecke entstanden und werden entstehen. Das letzte große freie Feld in der Ortslage Kühlungsborn wird im Laufe des Jahres 2018 bebaut, noch lässt sich hier bei der Ausfahrt aus Kühlungsborn West der Molli im wahrsten Sinne des Wortes "kleinbahnig" in Szene setzen.

99 2331

Der Wiederaufbau der Telegrafenleitung hat die Erscheinung des Molli deutlich aufgewertet, fast könnte man die Zeit vergessen. Aber nur fast, denn auch Bad Doberan breitet sich aus. Die bisher freien Felder nördlich der Dammchaussee sind als Neubaugebiet "Ostseewohnpark" ausgewiesen worden und werden derzeit nach und nach auf 250 Grundstücken mit Eigenheimen bebaut.

99 2331

Auf freiem Feld an der Ostsee liegt der (derzeit noch telegrafenleitungslose) Hp Steilküste, zu Reichsbahnzeiten Saisonhalt und heute ständiger Bedarfshalt. Die Saison ist vorbei, der Campingplatz verlassen. 99 2331 hat dennoch einen Halt eingelegt und eine Familie abgesetzt. Dass an der Ostseeküste praktisch ständig eine steife Brise weht, sieht man den Bäumen deutlich an. Völlig windstill war es, als 99 2331 wieder anfuhr.

99 2331

Fahrt in den Sonnenuntergang: Drei Minuten vor Sonnenuntergang passiert die 99 2331 bei Vorder Bollhagen den Fotografen.

Rauch

Die Wetterlage mit völliger Flaute sorgte dafür, dass der Rauch des Molli auch Minuten nach der Durchfahrt noch über der Strecke hing.

99 2331

Nachtaufnahmen beim Molli sind seit Jahren kaum noch möglich, nur die erste (nur Mo-Fr) und letzte (tendervoraus) Leistung des Tages ist an den kürzesten Tagen als Nachtaufnahme umsetzbar. Mit rund sechs Minuten Verspätung hat die 99 2331 mit MBB14630 den Bf Heiligendamm erreicht und legt eine kurze Pause ein. Gerade ausreichend, diese Szenerie einzufangen.

Fotos in Google Earth © 2018 Jan Borchers, www.bahnfotokiste.de Nach oben