Logo

Banner


Das Bw Hamburg (GSB) suchte 1989 dringend Ersatz für den Stromschienenenteisungszug der BR 730/731, welcher in Kürze zur Revision anstand.


Da die 1979 umgebauten, aus der BR 471/871 entstandenen Fahrzeuge zunehmend zum Fremdkörper wurden und aufgrund der Gefahr von Standschäden ganzjährig betriebsbereit gehalten werden mussten, wollte man eine kostengünstigere Methode suchen und den Zug ausmustern, obgleich der Zug 1984 aufwendig aufgearbeitet wurde.

515 505 Bw Hildesheim In Hamburg konnte man zwischenzeitlich die Stromschienen kurzschließen, um sie zu erwärmen und ggf. vorhandenes Eis abzutauen. So brauchte nun nur noch eine erheblich geringere Kratzleistung vorgehalten werden.

Es sollte ein Fahrzeug der BR 515 sein, da dieses tunnelgängig ist. Zugleich sollte es ein Fahrzeug sein, welches möglichst keinen durchgebogenen Langträger aufweist. Die Wahl fiel auf den 515 505 des Bw Hildesheim.

Das Foto links zeigt den 515 505 Mitte Mai 1989 noch im ehemaligen Bw Hildesheim, wo der Zug bereits abgestellt ist und auf seine Überführung nach Hamburg wartet, welche wenige Tage später stattfand.

Rechts ist der Triebwagen bereits in Ohlsdorf angekommen
und wartet auf den Beginn der Arbeiten.
471 428 passiert den Wagen an einem grauen Tag.


Unten:
Mitte Juli waren die Arbeiten zur Ertüchtigung des
Wagenkastens bereits weit fortgeschritten. U.a. dersdorf
Mitteleinstieg wurde verschlossen und auf jeder Seite
entfielen sechs Fenster. Die rostanfälligen Formbleche
unterhalb der Kupplung wurden im weiteren Verlauf
der Aufarbeitung durch ungekrümmte Bleche ersetzt.
515 505 Ohlsdorf

515 Bw Ohlsdorf Nummer 731 003
Zunächst sollte der neue Enteisungswagen als 731 003 bezeichnet werden, da ohne Antrieb. Obwohl grundlegend anderer Bauart, wollte man zunächst keine neue Baureihe einführen. Rechts steht der Wagen mit der Nummer im Werk Ohlsdorf kurz vor Einbau der vorhandenen Tanks aus dem alten Zug.

732 mit Köf Im November 1990 war der Umbau soweit abgeschlossen, dass der Zug erste Fahrten unternehmen konnte. Die 333 028 und 104 hatten zu diesem Zweck extra Kratzbürsten erhalten, während der nun als 732 001 bezeichnete ex 515 505 das Enteisungsmittel auf die Stromschiene sprühte.

Der Stern des Wagens begann recht rasch zu sinken, da kaum Einsätze zu verzeichnen waren – der Winter wollte einfach in Hamburg nicht wieder zuschlagen.




Der Wagen hatte in den Sommermonaten seinen Stammplatz zunächst am alten Umspannwerk in Ohlsdorf, wo sich der 732 001 im April 1991 in voller Pracht zeigt.

Das andere Problem des Wagens war seine Bremse. Es war bei der Planung des Umbaus nicht ausreichend bedacht worden, dass die Bremsanlage des Wagen recht kräftig zupackte, da das Gewicht der Batterien ja mitgebremst werden musste. So musste nach Flachstellenbildung die Bremse ausgeschaltet werden und in den Wintermonaten stets zwei Bremswagen angemietet werden.
732 001

Farben der S-Bahn 1996 wurde der Wagen nochmals umgebaut, er erhielt eine Schienenreinigungsanlage, welche im Herbst die belaubten Streckenabschnitte mitels einem mit Hochdruck aufgebrachten Sand/Wassergemisch reinigen sollte. Im Sommer 1997 steht der 732 001 mit praktisch allen weiteren Farbvarianten in Ohlsdorf abgestellt.

Der weiße 474 ist der 474 005, der letzte in dieser Farbe ausgelieferte 474. In dieser Farbe wurden ausschließlich Versuchsfahrten durchgeführt, vor dem Fahrgasteinsatz wurden die weißen Züge in verkehrsrot umlackiert.

Auf dem Bild rechts  ist der 732 001 im Mai 2001 bereits aus der Unterhaltung ausgeschieden und wartet auf seine Verschrottung, welche kurze Zeit später erfolgte.

Insgesamt hat sich dieser Umbau nicht wirklich bezahlt gemacht – nennenswerte Einsätze sind mir nicht bekannt. Es gab mal einige Zeit Absichten, einen antriebslosen Zug der BR 470/870 zur Nachfolge umzubauen, einen Zug der BR 476/876 aus Berlin zu beschaffen oder ein spezielles Zweiwegefahrzeug anzumieten.

Seit 2001 war bei Hamburgs S-Bahn kein Fahrzeug zur Schienenpflege vorhanden. Im Sommer 2007 wird der 473 010 zum Schienenspritzzug umgebaut, um im Bedarfsfalle zwischen zwei 472 des Betriebsbestandes eingekuppelt zu werden.

732 001 Ende

Zur Übersicht
Lok
www.bahnfotokiste.de
© 2007, Jan Borchers
Impressum